Melody Ntem

Startseite

Zur Person
 - Vita

 - Pressestimmen
 - Foto-Download
 - Links

Das 21. Jahrhundert
 - Adam Riese Show

      » Making Of
      » Die Showband
      » Der Bandleader
      » Die Assistentin
      » Die Cloud 
      » Credits
       

     Showarchiv:
      »
Dezember 2018
      »
September 2018
      »
Mai 2018
      »
Februar 2018
      »
Dezember 2017
      »
Oktober 2017
      »
Mai 2017
      »
Februar 2017
      »
Dezember 2016
      »
Mai 2016
      »
Januar 2016
      »
November 2015
      »
September 2015
      »
Juni 2015
      »
März 2015
      »
Dezember 2014
      »
Oktober 2014
      »
April 2014
      »
Februar 2014
      » 2007-2013
 - Das Münsterbuch
 - Entdecke Münster
 - Kurzkrimi
 - Was macht eig...?
 - Citywalk
 - Moderationen

Die 90er Jahre
 - DJ Adam Riese

 - Conférence
 - Bad Taste Partys

Die 80er Jahre
 - Äni(x)Väx
 - Fidele Schwager

Kontakt
 - Newsletter
 
- Mailkontakt
 
- Impressum

 - Facebook
 - Twitter

 

 -----------   Gute Unterhaltung!    -----------

/Fotos von der Adam Riese Show am 2. Dezember  2018

Mehr Fotos von der Show gibt es bei Alles Münster und hier.


Nein, sie war nicht geplant. Die Situation, die die Westfälischen Nachrichten so beschrieben: „Irgendwann wird jeder von der eigenen Vergangenheit eingeholt. Für Showmaster Adam Riese war es am vorigen Sonntag soweit. Anderthalb Jahre moderiert er seine Kultshow nach dem Umzug nun schon in der Cloud – und jetzt breitete er lächelnd die Arme aus und sprach: „Willkommen im Pumpenhaus!“ Nach kurzer Irritation über die nicht erwarteten Lacher schlug sich Riese die Hände vors Gesicht, marschierte stracks zur Treppe und absolvierte den Begrüßungs-Auftritt noch einmal von vorn. Und die Riese-Fans grinsten sich eins.“
Foto: Tom Heyken 



Adam Riese begrüßt Fabrizio Ventura, der, bevor er 2007 nach Münster kam, Generalmusikdirektor in Istanbul war. In dieser Stadt geriet Riese mal an einen Taxifahrer, der mal 15 Jahre seines Lebens in Münster verbracht hatte. Wie ihm die Stadt gefallen habe? „Keine Ahnung! Ich saß die ganze Zeit im Knast…“
Foto: Thomas Büdenbender 


Was versteckt Miss Miri hinter ihrem Rücken? Einen Preis, den sich Fabrizio Ventura für hervorragende Münster-Kenntnis verdient hat.
Foto: Thomas Büdenbender


André Gatzke, selbst leidenschaftlicher Skater, weist sehr anschaulich auf die Gefahren des Beinbruchs beim Skateboarden hin. Das Publikum ist entzückt.
Foto: Tom Heyken


Beim Imrpospiel plaudern Adam Riese und Ralf Kabelka (mit den Armen von Miss Miri).
Foto: Tom Heyken


Die Showband 'Markus Paßlick und seine Original Pumpernickel' (Markus Paßlick, Jürgen Knautz, Altfrid M. Sicking) begleitet Damian Ketteler.
Foto: Tom Heyken




Ralf Kabelka konnte Münsters Politiker anhand von Fotos den richtigen Parteien zuordnen. Zur Belohnung gab es Honig von Bockstette aus Altenberge.
Foto: Tom Heyken





DiDas Improspiel erheiterte die Zuschauer der Adam Riese Show in der Cloud.
Foto: Thomas Büdenbender

André Gatzke kann fliegen. Miss Miri hilft ihm dabei.
Foto: Tom Heyken


Duett zum Finale der Adam Riese Show: Damian Ketteler, Altfrid M. Sicking und Melody Ntem.
Foto: Tom Heyken

 

Die Presse schrieb:

"Musikalisch hatte die Show viel Power durch die stimmgewaltige Melody Ntem, die ihren Song 'Eta' als Hommage an ihre zweite Heimat Ghana vorstellte und überdies toll harmonierte mit dem gefühlvollen Singer-Songwriter Damian Ketteler. Markus Paßlicks 'Original Pumpernickel' groovten wie immer klasse dazu."
(Westfälische Nachrichten, 04.12.18, zum ganzen Artikel)

"Show-Assistentin Miss Miri, die sonst Impro-Schauspielerin ist, trumpfte erstmals komödiantisch richtig auf. Zum Beispiel, als sie hinter dem Rücken von Ralf Kabelka dessen gestikulierende Arme darstellte und der Witzbold anhand seiner „Phantom-Hände“ ein bizarres Weihnachtsgeschenk erraten musste."
(Münstersche Zeitung, 04.12.18)

"Auch sonst war die Couch wieder bestens besetzt."
(Alles Münster, 05.12.18)

     
Fotos: Tom Heyken, Thomas Büdenbender